logo Entraide et Fraternité
Rückspiegel   15. Februar 2019

Blick hinter die Fassaden unserer Gesellschaft wagen

Anfang Januar starteten wir, gemeinsam mit 12 Abiturientinnen der Maria-Goretti St. Vith, eine 3-tägige Entdeckungsreise: Mitmenschen begegnen, die Armut & Ausgrenzung am eigenen Leib erfahren (haben).

Am Mittwochmorgen starteten wir im Pfarrheim in St. Vith, wo wir uns erst mal alle kennenlernten. Danach bekamen wir Besuch von „Wohnraum für Alle“ und Pierre Vliegen erläuterte uns die Vorgehensweise und die Hintergründe seiner Arbeit bei „Wohnraum für Alle“. Zu Gast war auch Ismail, welcher mit seiner Familie einen passenden Wohnraum über WfA gefunden hat. Seine Geschichte hat uns alle sehr bewegt und gezeigt, dass nicht alle die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben.
Dabei VoG lieferte uns ein leckeres Mittagessen. Im Anschluss ging es gleich nach Eupen. Am Abend waren wie zu Besuch im Asylbewerberzentrum „Belle-Vue“ in Eupen, wo uns ein Rundgang und ein gemeinsames Kochen mit 3 der Bewohner erwartete. Der Rundgang gewährleistete uns allen einen Eindruck in das Leben der Asylbewerber und die Realität dieser Menschen und das gemeinsame Kochen hat viel Spaß gemacht.

Am 2. Tag empfing die uns die SIA recht früh mit einem Brunch. Während des gemeinsamen Essens berichteten Boris und Marina über ihre Arbeit bei der Sozialen Integration und Alltagshilfe und die Abiturientinnen lauschten gespannt den Geschichten der beiden. Der Nachmittag galt verschiedenen Animationen zum Thema Armut und Ausgrenzung. Zum Abschluss schauten wir alle zusammen den Film „Illégal“, der so manchen von uns zu tränen gerührt hat.

Tag 3 galt der Auswertung des Seminars. Die Abiturientinnen schrieben einen Brief an sich selbst, in dem sie ihre Gedanken und Eindrücke der letzten Tage zusammenfassten. Es wurden Dankesbriefe an die verschiedenen Organisationen, die uns empfangen haben, geschrieben und die Abiturientinnen stellten in Gruppen Plakate zusammen, auf denen sie die letzten Tage in einer Geschichte, einem Gedicht oder einem Comic festhielten. Im frühen Nachmittag brachten wir alle Abiturientinnen sicher nach Hause. Es waren wie immer 3 schöne Tage voller Entdeckungen und regem Austausch und wir freuen und schon sehr auf das kommende Seminar!





Weitere Artikel

3. April 2018    Rückspiegel

Eine-Welt-Frühstück

Beim „Eine-Welt-Frühstück“ in der Maria-Goretti Schule St. Vith kamen 494,80€ zusammen

KAA 2014 „Einer für alle, alle für einen - Dabei mach’ ich mit !“

Inhaltlich geht es auch in diesem 4 teiligen Angebot für 4 Adventswochen um Toleranz und Akzeptanz, um Vorurteile und Andersartigkeit, um Einfühlsamkeit und (...)

Flucht und Asyl

Es ist nicht immer einfach, in deutscher Sprache verfasste, aber auf Belgien bezogene Informationen zum Thema Flucht & Asyl zu finden, zumal wenn sie (...)

Folgen Sie uns: facebook youtube