logo Entraide et Fraternité

Vahide und Petra

Krabbelgruppe „Regenbogenland“, CAJ Viertelhaus (Eupen)

Wir sind Vahide und Petra und engagieren uns seit etwa einem halben Jahr ehrenamtlich in der Krabbelgruppe des CAJ Viertelhauses. Während die Mütter einen Deutschkurs, welcher im selben Haus stattfindet, besuchen, kümmern wir uns um ihre Kinder. Dies erleichtert den Müttern den Weg ins soziale und berufliche Leben. Denn ohne die Sprache eines Landes zu verstehen oder zu sprechen, fällt Integration sehr schwer und die Gefahr, sich zu isolieren/isoliert zu werden, kann dann recht groß werden.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass man im Leben nicht immer alles geschenkt bekommt und doch gibt es viele Hilfsangebote, die man oft einfach nur wahrnehmen und annehmen muss.

Ich, Vahide, ursprünglich aus dem Kosovo stammend, bin mit meinen beiden Kindern vor einigen Jahren nach Eupen gekommen und schätze mich glücklich, hier ausreichend Unterstützung gefunden zu haben. Seit längerem bin ich auch ehrenamtlich im Frauenhaus tätig. Durch das Frauenerzählcafé und die Hausaufgabenschule im Viertelhaus Cardijn der CAJ bin ich auf die Krabbelgruppe „Regenbogenland“ aufmerksam geworden und bin froh, dort meinen Anteil leisten zu können.

Durch meine langjährige berufliche Tätigkeit in der Unterstadt kannte ich, Petra, das Viertelhaus Cardijn schon ansatzweise und über seine Internetseite habe ich dann mehr über die Projekte gelesen. Ich sah dort die Möglichkeit mich einzubringen und unsere Zeit und Energie in diese Kinder zu stecken, erfüllt uns mit Glück und Zufriedenheit; es ist eine positive Arbeit.

Manchmal kommen auch traumatisierte Kinder zu uns, nicht immer wissen wir, was sie in ihrem kurzen Leben schon alles durchleben mussten. Wir versuchen ihnen durch Lieder und Spiele die deutsche Sprache etwas näher zu bringen und auf den Kindergarten vorzubereiten, wo ja eine ganz neue Welt mit neuen Regeln auf die Kinder wartet. Auch gehen die Kinder einmal wöchentlich zur Psychomotorikpraxis „Sesam“, um ihr Urvertrauen weiter zu stärken und ihnen gewisse Ängste zu nehmen. Es ist wichtig für sie, dass sie eine gewisse Kontinuität erfahren. Sie kennen uns und auch wenn wir uns einmal außerhalb der Krabbelgruppe sehen, freuen sie sich, uns zu sehen. Der Multi-kulti-Mix im Viertelhaus Cardijn bringt eine schöne Atmosphäre. Die teilnehmenden Frauen sind immer sehr herzlich zu uns. Den Müttern durch die Betreuung eine ungestörte Teilnahme an den Sprachkursen zu gewähren, gibt uns das Gefühl, ein wenig helfen zu können.

Es ist toll, die Fortschritte zu sehen und auch dies zeigt uns, dass wir hier ein gutes Projekt unterstützen.





Tags : Ehrenamt

Lesen Sie auch

24. Oktober 2018    Aktion 11.11.11    CNCD - Kampagne 2020

Aktion 11.11.11

Belgien setzt sich für internationale Solidarität ein
Auch dieses Jahr können Sie durch den Kauf der Produkte der Aktion 11.11.11 sich selbst und Menschen in den Entwicklungsländern Gutes (...)

Margit Meyer

Patenschaftsprojekt von Median (Eupen)
Seit 10 Jahren nehmen sich Eupener und Eupenerinnen zugezogenen Personen oder Familien an, die Hilfe beim Einleben brauchen. Zuhause aufnehmen tun wir sie (...)

Maureen Gabriel

Haus der Familie (Kelmis)

Wenn ich mich kurz vorstellen darf: Maureen (man spricht es Morin aus) Gabriel. Ich bin 26 Jahre alt und eine junge aktive Mama einer 6-jährigen Tochter, (...)

Folgen Sie uns: facebook youtube