logo Entraide et Fraternité

Wellness für Sozialarbeiter

Was hält soziale Fachkräfte fit?

Eine Veranstaltung zum "Tag der sozialen Arbeit" am 20. März

20. März 2018 • 08h30

Zunehmender Druck im Arbeitsalltag und im Privatleben - Menschen in
Sozial- und Helferberufen sind besonders oft betroffen. Die emotionale Erschöpfung ist regelmäßig eine Realität mit der die Menschen selber, ihre Familien und ihre Kollegen konfrontiert sind. Auch in diesem Bereich spielt die Vorbeugung eine zentrale Rolle. Nur wie sieht sie aus?

Bei hoher Arbeitsbelastung empfiehlt es sich, einen Boxenstopp einzulegen und den beruflichen Kontext zu reflektieren, über ihn nachzudenken.

Es ist uns ein Anliegen das Wohlergehen der sozial Arbeitenden auf die Agenda zu bringen und für dieses Thema zu sensibilisieren. Wir möchten diesem Thema nicht nur ein Gesicht geben, sondern auch den Teilnehmenden ganz praktische Ideen an die Hand geben und sie Erfahrungen sammeln lassen.

Programm

8.30 Uhr Empfang der Teilnehmenden
8.50 Uhr Begrüßung durch Antonios Antoniadis, Minister für Familie, Gesundheit und Soziales und Einleitung durch Frau Jacqueline Jost Securex-Präventionsberaterin
9.30 Uhr Impulsreferat durch Dr. Stefan Kirschgens: Selbstmanagement / Work-Life-Balance Belastungsmodell / Burn-out-Spirale
10.30 Uhr Persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema im Open Space
Sammeln der Ergebnisse und Abschlussrunde zum Ende des Vormittages
Präsentation der Nachmittagsworkshops
12.15 Uhr Gemeinsame Mittagspause im Restaurant
13.30 Uhr Schnupperworkshops (zwei nach Wahl)
16.00 Uhr Gemeinsame Abschlussrunde

Unkostenbeitrag

25€ / Person inkl. Verpflegung

Anmeldung

Anmeldung bis Freitag 02 März 2018 per E-Mail an pierre.vliegen@wohnraum.be
Bitte mitteilen: Name, E-Mail und Telefonnummer der Teilnehmenden, Name der Organisation

Die Anmeldung ist nur dann gültig, wenn der Unkostenbeitrag auf dem Konto des Netzwerk Süd eingegangen ist.
Konto: BE58 0015 5768 2479
Mitteilung: Weiterbildung NWS - Name der Organisation

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 begrenzt.

Die Veranstaltung wird organisiert durch das Netzwerk Süd, in Zusammenarbeit mit Miteinander Teilen.

Mit freundlicher Unterstützung von: AnikoS - Ostbelgien - Freie Krankenkasse - Securex


Impulsreferat durch Dr. Stefan Kirschgens

Der Einstiegsvortrag widmet sich der Frage, wie wir stetig hohe und sich schnell verändernde Arbeitsanforderungen in Einklang mit unserem eigenen körperlichen und seelischen Wohlbefinden bringen können.
Schlagworte wie "Umgang mit Belastungen", "Selbstmanagement zur Optimierung und Erhaltung der Lebensqualität" und "Work-Life-Balance"
werden inhaltlich gefüllt und hinterfragt. Patentlösungen für einen gelingenden Umgang mit hohen physischen und psychischen Belastungen im Arbeitsalltag, die für jeden passen, gibt es nicht. Stattdessen möchte der Vortrag Impulse geben, individuell über die eigenen Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten "sich selbst zu führen" nachzudenken.
In der anschließenden "Open-Space-Phase" werden die Teilnehmer/innen intensiv über die Impulse austauschen und sich gegenseitig praxisnahe Anregungen geben.

Schnupperworkshops

Wohlsein für Körper und Geist - Lachyoga

Aufatmen, entfalten, entspannen, meditieren und Körper und Geist stärken mittels einfacher Lachyoga-Übungen. Lachyoga ist ideal zum Energie auftanken, ermöglicht uns eine kleine Atem- und Meditations-pause in Stresssituationen und gibt neuen Elan. Jeder kann daran teilnehmen, Vorkenntnisse sind nicht nö-tig, normale Kleidung.
Leiter: Leo Freichels

Pragmatische Meditationstechniken zur Achtsam-keit im stressigen Alltag

Mit reichlich Pragmatismus, Leichtigkeit und Humor versehen, einer Prise Aufmerksamkeitsfokussierung und bewusster Ausrichtung auf das Wesentliche, werden verschiedene Meditationstechniken zu klei-nen effizienten Helferlein im alltäglichen Umgang mit den kleinen und großen Aufgaben im Job … und an-derswo.
Leiterin: Céline Kever, Psychologin

Tai Chi Chuan

Tai Chi Chuan ist "der Geist der Philosophie, der Meditation und der Medizin des alten Chinas im Körper einer Kampfkunst!"
Die sanften, meditativen Bewegungen verbessern den Qi-Fluss (Energie) in den Meridianen und fördern Gesundheit und innere Ruhe. Die Übungen eignen sich für Menschen jeden Alters. Die TeilnehmerInnen sollen idealerweise Sportkleidung mitnehmen oder zumindest keine enge Kleidung anhaben. Schuhwerk: Sportschuhe ohne Absatz oder barfuß!
Leiter: René Kalfa

Yoga, der Weg aus dem Stress

Yoga ist eine indische philosophische Lehre und soll Körper, Geist und Seele im Einklang bringen. Mittels Körperübungen, einer speziellen Atemtechnik und Meditation wird Energie getankt. Du wirst eingeladen, bei dir selbst anzukommen und dich für deine innere Mitte zu öffnen, um in eine respekt-volle und liebevolle Beziehung mit dir und deinem Körper anzukommen. Yoga hat eine beruhigende und stresslindernde Wirkung. Jeder kann daran teilnehmen, Vorkenntnisse sind nicht nötig. Sport-kleidung mitnehmen, Yoga wird barfuß praktiziert.
Leiterin: Andrea Limburg

Theater

Theater ist eine hervorragende Möglichkeit, sich spielerisch zu begegnen und sich und die anderen auf neue Weise kennenzulernen. Im Mittelpunkt dieses Workshops stehen die Teilnehmer*innen mit ihren Fähigkeiten, ihren Stärken und Interes-sen. Durch Übungen und gruppendynamische Spie-le, bei denen das Lachen nicht zu kurz kommen wird, wird sowohl die Wahrnehmung als auch der Blick für das Miteinander geschärft. Gemeinsam bauen wir Vertrauen auf und gehen dem Bedürfnis nach Ausdrucksmöglichkeit, Bewegung und Spaß nach.
Leiterin: Susanne Schrader

Die Workshops dauern jeweils ca. 1h15. Lediglich der Workshop Theater dauert den ganzen Nachmittag.





Tags : Weiterbildung

Infos

Wellness für Sozialarbeiter

20. März 2018 • 08h30

Empfangszentrum Worriken

Worriken 9
4750 Bütgenbach

Weitere Artikel

23. Mai 2018 • 19h00 –21h00 Kalender

Attac-Treffen

Vortrags- und Diskussionsabend

Folgen Sie uns: facebook youtube

logo Entraide et Fraternité - Pour que la Terre tourne plus JUSTE !
logo Vivre Ensemble
logo Ostbelgien