logo Entraide et Fraternité

Change

Bauerngemeinschaften in ihren Rechten ausbilden

Change (Cœur Humanitaire en Action Novatrice pour la Génération Effective) wurde 2019 gegründet und ist eine kleine Vereinigung in der Provinz Süd-Kivu, die sich sehr aktiv mit Fragen des Zugangs zu Land und einem nachhaltigem Umgang mit natürlichen Ressourcen befasst. Für Change, die sich aus Menschenrechtlern und aus Bauernfamilien stammenden Mitgliedern zusammensetzt, steht die Miteinbeziehungen der Bäuerinnen und Bauern in ihre Projekte im Mittelpunkt.

Ein die Zukunft sicherndes Stück Land

Miteinander Teilen / Entraide et Fraternité unterstützt Change insbesondere in seinen Bemühungen, Kleinbauern in Uvira und Mwenga Zugang zu Land zu gewährleisten. Fast tausend Bauern in diesen Gebieten wurden entschädigungslos enteignet oder ihnen wurde ihr Recht auf Land nicht zuerkannt, sei es nun von den Bergbauunternehmen oder den örtlichen Behörden, die lieber den Großgrundbesitzern große Grundstücke gewähren. Change bildet Bauerngemeinschaften in ihren Rechten aus. Der Verband ermutigt sie dann, sich zu vernetzen und gemeinsam Aktionen durchzuführen, damit die lokalen und regionalen Entscheidungsträgern Maßnahmen ergreifen, die den Kleinbauern von Uvira und Mwenga den Zugang zu diesem für ihr Überleben wichtigen Land zu geben.


Adolphe Mubembe Shemigani {JPEG} Adolphe Mubembe Shemigani, Landwirt und Mitglied des Bauernausschusses für Schifffahrt und Landwirtschaft (CPNA) sowie der Genossenschaft für gegenseitige Hilfe in den agro-pastoralen Sektoren (COEFIAPA) und Nutznießer der Maßnahmen der Vereinigung Change:

„Wir fühlen uns von unserer Regierung verlassen. Wir warten darauf, dass sie eines Tages zu unseren Gunsten handelt, aber wir sehen es nicht kommen. (...) Wir wollten unser Leben verbessern und den Zugang zu grundlegenden Ressourcen erleichtern. Indem wir uns solidarisch [in Genossenschaften] zusammenfinden, arbeiten wir zusammen in der Hoffnung, uns eines Tages selbst finanzieren zu können. Das ist unsere Vision. Wir wollen unser Leben verändern. Und wir sind sicher, dass wir dort ankommen werden. (…) Change hat uns darin geschult, wie man eine landwirtschaftliche Genossenschaft betreibt, wie man Ersparnisse verwaltet und Kredite gewährt. Die Maßnahmen von Change tragen erheblich zu einer Verbesserung und Stärkung unserer Strukturen bei, sie haben unsere Anbaumethoden verbessert und dadurch die Erträge erhöht. Die Organisation hat uns Management-Tools und Saatgut zur Verfügung gestellt und uns einen Spar- und Kredittechniker sowie einen Agronomen für die ständige technische Begleitung vor Ort zur Verfügung gestellt. Dank der Unterstützung von Change wenden meine Kollegen und ich jetzt nachhaltige Anbautechniken an. "





Vidéo

Lire aussi

5. Juli 2021

Schulen unterstützen Partnerprojekte im Kongo

Kinder und Jugendliche mobilisieren sich
5. Juli 2021    Infoheft

Infoheft Nr. 134

Juli 2021
Rückblick Fastenaktion – Online-Petition – Neue Angebote – Foodsharing Ostbelgien
11. März 2021 • 19h00 –20h30 Kalender    Videokonferenz - auf Französisch

Pourquoi défendre l’agriculture paysanne familiale en RDC ?

Entraide et Fraternité vous donne rendez-vous le jeudi 11 mars à 19h pour une rencontre avec deux partenaires congolais d’Entraide et Fraternité. Cette (...)

Retrouvez-nous sur : facebook youtube